Erlebnisse am Krötenzaun

(Bericht und Bilder von Iris Scholz) Am 26.03.2011 waren wir um 9 Uhr vor Ort. Zunächst haben wir die Eimer an der Hahnenfurther Weg (rechts und links vom Parkplatz ausgesehen) in Augenschein genommen. Wir haben gelernt, dass wir ganz vorsichtig und genau schauen müssen, denn die Kröten sind durch ihre Farbe gut getarnt und nicht immer direkt auf Anhieb zu erkennen. Auf der Liste haben wir festgehalten, ob es sich bei den gefundenen Tieren um Weibchen oder Männchen handelt. Wir haben sie umgesetzt in unsere mitgebrachten Eimer und haben die Eimer, in denen wir die Tiere gefunden haben, wieder mit Laub, Moos und einem Stock (für die Mäuse zum rausklettern) versehen und wieder an die Stelle hinein gegeben, wo sie vorher waren.

Als wir die ersten Kröten entdeckten, haben wir uns riesig gefreut und es war ein gutes Gefühl, diesen kleinen Wesen auf ihrem Weg zum Teich, helfen zu können.

Danach untersuchten wir die Eimer am Krötenschutzzaun am Reiterhof. Hier stellten wir fest, dass irgendwer zwei Eimer einfach aus der Vorrichtung raus genommen haben muss, denn sie standen am oberen Zaunende auf dem Boden.

Wir brachten die Eimer natürlich wieder an die für sie vorgesehene Stelle und konnten auch hier Kröten in den anderen Eimern finden.

Leider entdeckten wir unten am Reiterhof auch ein paar überfahrene Kröten. Der Anblick war schrecklich. Eine Kröte konnten wir noch retten, sie saß geschwächt am Wegesrand und war nicht angefahren.

Dann ging es auf zum Teich. Begleitet wurde unser Weg durch ein schönes Gequake aus unseren Eimern. Herrlich.. und als wir die Kröten ganz vorsichtig am Wasserrand ins Wasser setzten überkam uns ein unbeschreibliches Gefühl. Es war so schön mit zu erleben, wie instinktiv die Kröten den Weg in das Wasser suchten. Sie im Wasser herumschwimmen zu sehen und zu wissen, sie sind an ihrem Ziel angekommen, war einfach schön.

Noch eine Weile standen wir da und schauten, ob auch alle unsere Schützlinge nun im Wasser waren.

Um 11.30 Uhr war unser Einsatz beendet und wir fuhren zufrieden nach Hause.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Steinbrüche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s