Initiative „Echt laut in Erkrath“

Zwischen  dem Autobahnkreuz Hilden und der Brücke über das Neandertal wird auf einer Länge von 3,5 Kilometern der ersehnte Flüsterasphalt aufgetragen. Wie es dazu kam schreibt die Westdeutsche. Das Ganze geht auf den Druck einer Bürgerinitiative in Erkrath zurück.

In der Nachbarstadt Hilden heißt es lapidar in der Beschlussvorlage vom 23.11.2010: „Die Abschnitte der A3 und A46 werden auf Grund der geringen Zahl von Betroffenen nicht in
den Lärmaktionsplan einbezogen.“ Das bedeutet für den Hildener Stadtwald und die darin enthaltenen FFH-Gebiete dass der ohrenbetäubende Lärm dort noch ewig weitergehen wird, irgendwie scheinen sich die vielen Besucher am Krach nicht zu stören.
Wer sich für den Lärmaktionsplan der Stadt Haan interessiert, findet hier die Karten und Planungen zum Downloaden. Ein bischen mehr Wutbürgertum würde Haan auch gut tun!

Alle Tage wieder: Stau am Bahnhof in Haan (Foto: Dahl)

Alle Tage wieder: Stau am Bahnhof in Haan (Foto: Dahl)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alles wird besser, Übern Rand, Heideterrasse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s