Sandlaufkäfer – jetzt beobachten

campestris_Cicindela_IMG_0096

Cicindela campestris, Solingen, Ohligser Heide, 7. Juni 2013 (Foto: Armin Dahl)

Momentan sind die einheimischen Sandlaufkäfer-Arten hochaktiv, sie haben Paarungszeit. Auf trockenen, sonnenbeschienenen Waldwegen, an Stellen mit Rohboden in den Steinbrüchen oder anderen wärmebegünstigten Plätzen kann man Cicindela campestris, den Feld-Sandlaufkäfer beobachten. Die Flügeldecken der Käfer sind metallisch grün gefärbt und haben auffällige cremeweiße Punkte auf den Flügeldecken. Die knapp 2 cm großen Tiere gehören zu den Laufkäfern (Carabidae), und an ihren kräftigen Kieferzangen erkennt man die räuberische Lebensweise.
Sie fliegen bei Annäherung auf und setzten sich meistens ein paar Meter weiter wieder auf den Boden. Wenn sie nicht gerade bei der Fortpflanzung sind, wie die beiden auf dem Bild.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heideterrasse, Tiere und Pflanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s