Blütenmeer in Fürkeltrath

Brache in Fürkeltrath, 2. August 2014 (Foto: Armiun Dahl)

Brache in Solingen-Fürkeltrath, 2. August 2014 (Foto: Armiun Dahl)

Der Flächenfraß in der Region scheint an der Grenze zu Solingen ein wenig ins Stocken zu geraten. Am Westring zwischen Haan und Gräfrath befindet sich seit Jahren eine wunderschön blühende Brachfläche, auf der im Moment ein buntes Meer aus Weidenröschen, Greiskraut, Goldrute, Hornklee und Wasserdost blüht und dadurch eine Menge Insekten, Schwalben etc.  anlockt. Ein echter Hingucker ist das Stückchen Land in Fürkeltrath, und immer einen Besuch wert.

Das Ganze liegt im Einzugsgebiet  des Ittertals, und ist ein bedrohtes Paradies: Neben der bereits genehmigten Planung für das Gewerbegebiet Fürkeltrath I gibt es eine weiter führende Planung für Fürkeltrath II, die allerdings in Solingen heftig umstritten ist.

Eine halbwegs aktuelle Übersicht über die Planungen in der Nachbarstadt findet sich in der Rheinischen Post. Wer sich dafür interessiert wie die Solinger Industrievertreter „bergisch denken“ findet mehr dazu im Solinger Tageblatt.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Übern Rand, Tiere und Pflanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Blütenmeer in Fürkeltrath

  1. Sven M. Kübler schreibt:

    Und dafür hast Du auch noch Zeit??? Seid Ihr also mit der Baugenehmigung problemlos durchgekommen??

    Gruß Sven

    Mit freundlichem Gruß

    s.m.k sven m. kübler

    fon 02129/958100 mobil 0173/4412100 web skuebler.de mail k uebler.smk@gmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s