Botaniker in der Hildener Heide

Am 20.06.2015 fand unter der Leitung von Klaus Adolphy (ULB Kreis Mettmann) eine botanische Exkursion in die Hildener Heide statt, organisiert vom Bochumer Botanischen Verein. Die Exkursionsziele waren die großflächigen Plaggbereiche unterhalb des Sandbergs und die Heidemoore im NSG 8c, also östlich der Waldkaserne.
Von besonderem Interesse waren auch hier die geplaggten Bereiche. Diese Flächen sind in den letzten Jahren überwiegend mit Hilfe von Förderprogrammen (FÖNA, ELER) und mit Ersatzgeld finanziert worden.

Insgesamt wurden auf den Plaggflächen 15 Rote-Liste-Arten gefunden, darunter auch die sehr seltenen Arten wie Rasenbinse, Weißes Schnabelried oder auch der Bärlapp. Rasenbinse und Bärlapp waren schon viele Jahre in den Naturschutzgebieten 8c und 8d verschollen. Bilder der gefundenen Pflanzen bzw. die Artenliste sind unter http://www.botanik-bochum.de/exkursionen einzusehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heideterrasse, Pflege, Tiere und Pflanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Botaniker in der Hildener Heide

  1. Friedhelm Keil schreibt:

    Danke für diesen Beitrag ! Den Link zu den ausführlichen Infos auf der Internetseite des Bochumer Botanischen Vereins teste ich gleich noch. 🙂 Obwohl ich erst später zur Exkursion dazu kam, habe ich viel gelernt und aufgefrischt. Die Rasenbinse hatte ich noch nirgendwo gesehen. Häufiger als das Weiße war sogar das Braune Schnabelried. Die Bärlapp-Pflanzen sind noch sehr klein und man muss hoffen, dass sie reife Sporen bilden, bevor die Sukzession sie wieder „erstickt“.
    Der Bochumer Botanische Verein bietet am Sa. 27.6.15 eine Exkursion bei Leverkusen-Schlebusch an. Unter http://www.botanik-bochum.de sollte es Infos dazu geben.
    Die Botanik-Arbeitsgemeinschaft des „Verein Niederrhein“, die am 20.6. Mitveranstalter war, bietet am Sa. 27.6.15 eine Exkursion bei Emmerich-Elten an. Diese Gruppe hat meines Wissens keine eigene Internet-Seite.
    Aus eigener guter Erfahrung weiß ich, dass Nichtmitglieder immer willkommen sind. 🙂
    Der AGNU und ihren Freunden/-innen wünsche ich eien erlebnisreichen naturnahen Sommer.
    Friedhelm Keil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s