AGNU beteiligt sich am Dreck-Weg-Tag der Stadt Haan: 27. Oktober

Der total vermüllte Parkplatz „Stropmütze“ an der A 46 ist kein Aushängeschild für die Gartenstadt.

In Haan und um Haan herum sieht es an etlichen Stellen ziemlich fürchterlich aus. Deshalb beteiligen sich die Naturschutzverbände am Dreck-Weg-Tag der Stadt.

Sei es die „Gastromeile“ rund um die Feinkostläden an der Landstraße in Oberhaan, die mit Pappbechern und Hamburger-Tüten übersät ist. Seien es die verschiedenen Wanderparkplätze im Außenbereich, oder die Hecken rund um die Parks in der Innenstadt: Überall liegt Müll in Massen!
Hinzu kommt die unselige Gewohnheit der Kreisverwaltung, die Vegetation in Gräben entlang der Kreisstraßen mit Mulchgeräten zu „pflegen“. Das ist nicht nur naturschutztechnisch eine Katastrophe, weil innerhalb kürzester Zeit die letzten Blühstreifen der Region unter einer schimmelnden Mulchdeck begraben werden. Es sieht auch übel aus, wenn die Tüten, Dosen und Flaschen in den Straßenrändern zerfetzt werden und dann liegen bleiben! Denn für´s Abräumen des Mülls fehlt dem Kreis angeblich das Geld.

Die Bauverwaltung der Stadt Haan organisiert daher am Samstag, 27. Oktober, von 10 bis 12 Uhr einen Dreck-weg-Tag in Haan. Alle Bürger sind eingeladen tatkräftig anzupacken und mitzuhelfen, ihre Stadt sauberer und attraktiver zu machen. Anmeldung unter E-Mail: bauverwaltung@stadt-haan.de. Für eine bessere Planung bitte Adresse und Telefonnummer in der Email vermerken. Telefon: Frau Viehmann (02129 911-312) oder Herrn Kreisköther (02129 911-317). Es sind verschiedene Einsatzorte im Stadtgebiet vorgesehen. Die Bauverwaltung wird sich mit den angemeldeten Teilnehmern abstimmen und die Einteilung in Gruppen vornehmen. Wer gerne teilnehmen möchte, aber nicht mitlaufen kann oder möchte, kann im direkten Wohnumfeld tätig zu werden. Müllzangen und -Beutel werden normalerweise von der Stadt gestellt, Handschuhe und robustes Schuhwerk ist auf jeden Fall anzuraten.

Die AGNU beteiligt sich in diesem Jahr ebenfalls am Dreck-Weg-Tag. Erste angepeilte Einsatzziele für AGNU-Mitglieder sind das Bachtal unterhalb der Goerdelerstraße/Rathenaustraße und der vollkommen vermüllte Weg parallel der A 46 zwischen Ellscheid und Stropmütze . Die endgültige Planung und Abstimmung der AGNU-Beteiligung erfolgt dann auf der nächsten Vorstandssitzung am 15. Oktober.

Der AGNU-Vorstand trifft sich jeden 3. Montag im Monat um 19.00 Uhr (außer in den Ferien), in Haan, Kaiserstraße 40, im Haus an der Kirche. Die Vorstandstreffen sind öffentlich. Gäste willkommen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ärgerliches, Umweltzerstoerung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu AGNU beteiligt sich am Dreck-Weg-Tag der Stadt Haan: 27. Oktober

  1. Charlotte Schmitz schreibt:

    Auch der Dreckweg-Spaziergang wird teilnehmen, voraussichtlich mit den Schwerpunkten „Ittertalstraße“ und „Unterhaan“. Habe bereits auch auf der Webseite „nebenan.de“ für die rege Teilnahme geworben. – Let’s clean up Haan!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s