Mitmachen im Nistkasten-Team der AGNU!

Sie sind gerne an der frischen Luft und möchten etwas Sinnvolles für die Natur tun? Als Einzelperson oder mit der ganzen Familie und das gerne zusammen mit anderen Gleichgesinnten? Dann sind Sie richtig beim Nistkasten-Team der AGNU.

1

Foto: Uwe Rabe

Das Aufhängen von Nistkästen ist eine bekannte und beliebte Möglichkeit, der Natur zu helfen, auch wir von der AGNU sind hier aktiv. Vögel beim Nestbau und bei der Fütterung ihrer Jungen zu beobachten bietet gerade Kindern einen einfachen Einstieg in den Naturschutz, mit Erfolgsgarantie sozusagen, da sich nach dem Aufhängen des Nistkastens in der Regel schnell ein Erfolgserlebnis einstellt.

Die Natur und unsere Kulturlandschaft haben in den vergangenen Jahrzehnten stark an Struktur verloren. Altholz und Höhlenbäume werden weniger und es wird für höhlen-brütende Vögel zunehmend schwieriger, geeignete natürliche Nisthöhlen zu finden, die ihnen Schutz bieten und in denen sie ihre Jungen aufziehen können.
In unseren Siedlungen und Städten machen wir unsere Häuser „dicht“, es fehlt gegenüber früheren Zeiten an Brutnischen und Einschlupflöchern. Gebäudebrütende Vogelarten und Fledermäuse brauchen unsere Unterstützung, hier kann jeder in seinem direkten Wohnumfeld etwas tun.

Eins ist aber auch klar: Allein mit dem Aufhängen von Nisthilfen ist es nicht getan, Lebensraum und Nahrungsangebot müssen ebenfalls stimmen und gerade hier zeigen sich die noch größeren Defizite. Bei der AGNU setzen wir uns für beides ein!

Mitmachen!
Über 400 Nistkästen aller Art betreut die AGNU zwischen Ittertal und Grube 7, Spörkelnbruch und Champagne, Hühnerbachtal und Düsseltal. Und das schon seit vielen Jahren, sicherlich auch in der Nähe Ihres Zuhauses.

Über 400 Nistkästen aller Art betreut die AGNU in der Region. Bild: Uwe Rabe

Viel zu tun, daher begeben sich die Nistkasten-Teams der AGNU jedes Jahr zwischen Oktober und Februar in den insgesamt 15 Gebieten in Haan und Gruiten an ihre Arbeit. Dann heißt es: Leiter rauf, Leiter runter, kontrollieren, kartieren, reinigen, reparieren, einmessen, neue Nistkästen aufhängen, alte Kästen abnehmen, die dann in unserer bewährten Gruitener Recycling-Werkstatt wieder fit gemacht werden.
Wir möchten jeden herzlich dazu einladen mitzumachen. Wir finden für jeden, vom Kind bis zum Pensionär, die passende Aufgabe! Versprochen!

Zum AGNU-Kontaktformular

Zusammen haben wir immer viel Spaß bei dieser sinnvollen und interessanten Arbeit an der frischen Luft. Lassen wir unsere Einsatzfotos für sich sprechen…

Naturschutz kostet eine Menge Geld! Unser Einsatz für den Biotopschutz, die Artenvielfalt, das Klima und eine lebenswerte Umwelt wird auch mit Ihrer Hilfe möglich. Die AGNU Haan ist ein eingetragener Verein, Sie können Ihre Spende von der Steuer absetzen. Vielen Dank!

Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Haan:
IBAN-Nr. : DE37 3035 1220 0000 2210 85

Dieser Beitrag wurde unter Ittertal, Nistkastenpflege, Pflege, Tiere und Pflanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mitmachen im Nistkasten-Team der AGNU!

  1. Rolf Hohmann schreibt:

    Man sollte gar nicht so viele Nistkästen aufhängen.
    Die Meisen vermehren sich dadurch dermaßen stark, dass sie seltene Schmetterlingsarten total dezimieren. Betroffen sind v. a. Großer und Kleiner Schillerfalter , Großer Eisvogel, und andere seltene Arten, deren Raupen und Puppen von Meisen verzehrt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s